News

Museen | 10.11.2015 | 11:03

Wilde Tiere in Südtirol: Kidscience-Vortrag am 15. November im Naturmuseum

Welche wilden Tiere gibt es in Südtirol und wo leben sie? Diese Fragen werden für Kinder zwischen sieben und 13 Jahren am 15. November bei einem Vortrag der Reihe „Kidscience“ im Naturmuseum Südtirol in Bozen beantwortet. Der Eintritt ist frei.

Gämse (FOTO: Naturmuseum)Gämse (FOTO: Naturmuseum)

In Südtirol leben viele unterschiedliche Wildtiere wie Forelle und Schneehuhn, Siebenschläfer, Bär und unzählige andere leben verteilt über alle Lebensräume, vom Grund der tiefsten Seen bis hinauf auf die höchsten Berge. Die Tiere passen sich an ihre Umgebung an und um sie sehen zu können, muss man über ihre Gewohnheiten gut Bescheid wissen. Von der spannenden und schwierigen Arbeit, die verschiedensten Tiere zu beobachten und zu zählen, erzählt Lena Schober vom Landesamt für Jagd und Fischerei, Nationalpark-Rangerin der Hohen Tauern und ehemalige Mitarbeiterin des Naturmuseums, bei einem interaktiven Vortrag für Kinder, den das Naturmuseum im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kidscience“ am Sonntag, 15. November, von 15 bis 16.30 Uhr organisiert. Der Vortrag ist in deutscher Sprache und richtet sich an Sieben- bis Dreizehnjährige. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Dieser Vortrag ist der letzte der heurigen Ausgabe von „Kidscience“. Bei den Workshops und interaktiven Vorträgen dieser Veranstaltungsreihe konnten Kinder von sieben bis 13 Jahren mit Forschern aus verschiedenen Fachgebieten arbeiten, experimentieren und die neuesten Forschungsergebnisse aus erster Hand erfahren. „Kidscience“ findet seit 2010 jährlich im Herbst statt und wird vom Naturmuseum mit dem Ziel organisiert, die Welt der Wissenschaft für Kinder verständlich zu machen und diese dafür zu begeistern.

Weitere Informationen gibt es im Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, in Bozen, und unter der Telefonnummer 0471 412964 sowie im Internet unter www.naturmuseum.it.

Ein Überblick über alle Museen des Landes ist auf dem Südtiroler Museumsportal www.museen-suedtirol.it zu finden.

(SAN)

Seitenanfang