News

Museen | 01.12.2015 | 10:10

Wertvolle Schenkung: Der Kuchen Ihrer Majestät im Touriseum

Das Touriseum auf Schloss Trauttmansdorff ist um ein kurioses Objekt reicher: Eine Vitrine in der Dauerausstellung über die Geschichte und die ehemaligen Bewohner des Schlosses verwahrt einen Kuchen, der vor 118 Jahren beim Sonnenwirt in Nals für Kaiserin Elisabeth gebacken wurde.

Franz und Walburga Mair (Schenker), Patrick Gasser (Direktor Touriseum), Ada Bianchini alias Sissi’s Hofdame und Ruth Engl (Touriseum) mit dem Sissi-Kuchen (FOTO:Touriseum)Franz und Walburga Mair (Schenker), Patrick Gasser (Direktor Touriseum), Ada Bianchini alias Sissi’s Hofdame und Ruth Engl (Touriseum) mit dem Sissi-Kuchen (FOTO:Touriseum) Es war Ende September 1897, als Kaiserin Elisabeth (Sissi) anlässlich ihres vierten und gleichzeitig letzten Aufenthaltes in der Kurstadt Meran einen Ausflug nach Nals machte. Dort kehrte sie beim Sonnenwirt ein. In höchster Aufregung backte die Wirtin einen Kuchen, von dem die Kaiserin allerdings nur eine dünne Schnitte aß. Den Rest des Kuchens rührte niemand mehr an. Der Kuchen wurde fortan gut verwahrt und später vom Sohn der Wirtin nach Algund gebracht, wo er in der Pension Kapellgut bis heute aufbewahrt wurde.

Für Walburga und Franz Mair vom Kapellgut in Algund war es wichtig, dass dieses Familienerbstück einen sicheren Platz findet, für Besucher zugänglich ist und auch in Zusammenhang mit dem Aufenthalt der Kaiserin in Meran steht. Der Direktor des Touriseums Patrick Gasser bedankte sich bei Familie Mair für das wertvolle Geschenk. „Diese Schenkung bereichert unsere Dauerausstellung über die ehemaligen Bewohner von Schloss Trauttmansdorff - besonders die wiederholten Aufenthalte der Kaiserin in Meran und auf Schloss Trauttmansdorff sorgten für einen enormen touristischen Aufschwung der Passerstadt im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts“, sagt Gasser.

Das Touriseum ist übrigens noch bis 20. Dezember an jedem Freitag, Samstag und Sonntag (sowie am 7. und 8. Dezember) von 9 bis 16:30 Uhr geöffnet. Neben dem Rundgang zur Tourismusgeschichte können auch die historischen Räume von Schloss Trauttmansdorff besichtigt werden. Jeden Samstag um 11 Uhr finden im Deustersaal Konzerte der Musikschule Meran statt und sonntags führt Kaiserin Elisabeths Hofdame durch die Schlossräume (in italienischer Sprache). Die umliegenden Gärten sind in diesem Zeitraum geschossen.
Weitere Auskünfte erteilt das Südtiroler Landesmuseum für Tourismus (Touriseum), St.-Valentin-Straße 51a, Meran (Rufnummer: 0473 255655; E-Mail: info@touriseum.it). Infos gibt es auch im Web, und zwar unter www.touriseum.it/.

 

(SAN)

Seitenanfang