News

Museen | 15.01.2016 | 14:05

Die Rolle des Wasserstoffs im Körper – Vortrag am 19. Januar im Naturmuseum

Die Rolle des Wasserstoffs im Körper von Mensch und Tier ist das Thema eines Vortrags in deutscher Sprache mit dem Biologen Josef Dalla Via, der am Dienstag, 19. Jänner, um 20 Uhr im Naturmuseum Südtirol in Bozen stattfindet. Der Eintritt ist frei.

Modell einer DNA-Doppelhelix – auch hier spielt Wasserstoff als Brückenbindung eine wichtige Rolle. Bild: Naturmuseum SüdtirolModell einer DNA-Doppelhelix – auch hier spielt Wasserstoff als Brückenbindung eine wichtige Rolle. Bild: Naturmuseum Südtirol

Wasserstoff gilt in einer technisch orientierten Welt als alternative Energieform der Zukunft. Die Natur setzt diesen "Treibstoff" aber schon seit Jahrmillionen ein. Wir gewinnen diesen Treibstoff aus den Kohlehydraten, Fetten und Eiweißen, die wir aus unserer Nahrung aufnehmen und verbrennen den Wasserstoff in den Kraftwerken unserer Zellen, den Mitochondrien. Dort wird aus der Knallgasreaktion – der Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff zu Wasser – die Energie für jedes Leben gewonnen.

"Das Leben am Rande der Explosion. Die Rolle des Wasserstoffs im Körper von Mensch und Tier" ist Titel und Thema eines Vortrags, der am Dienstag, 19. Jänner, um 20 Uhr im Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1 in Bozen, stattfindet. Es referiert Josef Dalla Via, Biologe mit Forschungserfahrung im Bereich des Energiestoffwechsels und Lehrbeauftragter für Zoologie und Tierphysiologie an der Universität Innsbruck und an der Freien Universität Bozen.

Der Vortrag findet in deutscher Sprache statt. Der Eintritt ist frei.

Die Teilnahme am Vortrag wird für Lehrer und Lehrerinnen als Fortbildung anerkannt (ASM).

Allgemeine Informationen zum Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, Bozen, gibt es unter der Telefonnummer 0471 412964 und im Internet unter www.naturmuseum.it.

Einen Überblick über alle Museen des Landes gibt es hingegen auf dem Südtiroler Museumsportal www.museen-suedtirol.it.

(me)

Seitenanfang