News

Museen | 24.03.2016 | 14:49

Leben an den Porphyrhängen: Exkursion des Naturmuseums am 2. April

Eine Exkursion zu den Porphyrhängen zwischen Vilpian und Mölten mit dem Präsidenten der Bozner Sektion der Naturschutzorganisation World Wide Fund For NatureWWF Roberto Maistri organisiert das Naturmuseum Südtirol am Samstag, 2. April. Die Führung ist in italienischer Sprache mit deutscher Übersetzung. Interessierte sollten sich bis zum 25. März zur Exkursion anmelden.

Bei der Exkursion werden Pflanzen und Tiere erkölärt, denen die Gruppe unterwegs begegnetBei der Exkursion werden Pflanzen und Tiere erkölärt, denen die Gruppe unterwegs begegnet

Die Blumen, Sträucher, Bäume, Vögel und Reptilien entlang der Porphyrhänge zwischen Vilpian und Mölten stehen im Mittelpunkt einer Exkursion, die das Naturmuseum Südtirol am Samstag, 2. April, von 14 bis 18 Uhr organisiert. Referent ist Roberto Maistri, Präsident des WWF Bozen. Er erklärt Pflanzen und Tiere, denen die Gruppe unterwegs begegnet und ihre „wilden“ Lebensräume.

An den zugänglicheren Stellen der Porphyrhänge zwischen Vilpian und Mölten breitet sich die Kulturlandschaft aus, auch diese wird von vielen Tieren genutzt. Engpässe bilden sich durch eine Häufung von zivilisatorischen Einrichtungen (wie Straßennetz, Wasserkraftwerke). Die Führung ist in italienischer Sprache mit deutscher Übersetzung.

Der Treffpunkt ist am Parkplatz der Seilbahnstation in Vilpian. Die Exkursion endet an der Seilbahnstation Mölten. Die Rückkehr von Mölten nach Vilpian erfolgt mit der Seilbahn oder zu Fuß. Die Teilnahme ist kostenlos, bezahlt werden muss nur die Karte für die Seilbahn. Bei angekündigtem Regen wird zwei Tage vorher ein Ersatztermin bekannt gegeben.

Eine Anmeldung innerhalb Freitag, 25. März, bei Johanna Platzgummer (Tel. 0471 412974, Mobil 347 5570639 oder Mail: johanna.platzgummer@naturmuseum.it) ist erforderlich.

(SAN)

Seitenanfang