News

Museen | 14.09.2016 | 14:38

Empfang zum 25. Jahrestag der Auffindung des Ötzi am 19. September

Zum 25. Jahrestag der Auffindung des Mannes aus dem Eis findet am 19. September ein Empfang von LH Arno Kompatscher im Archäologiemuseum in Bozen statt.

Über 5000 Jahre lang blieb der Ötzi im Gletschereis verborgen. Vor 25 Jahren, am 19. September 1991, wurde er am Tisenjoch/Schnalstal mitsamt seiner Kleidung und Ausrüstung entdeckt. Der einzigartige Erhaltungszustand dieses Menschen aus der ausgehenden Steinzeit ist auch heute noch eine archäologische Sensation. Noch immer fasziniert das Schicksal der Mumie Menschen, Medien und Wissenschaftler auf der ganzen Welt.

Das Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen, wo der Mann mit seinen Beifunden seit 1998 aufbewahrt wird, feiert die 25 Jahre seit der Entdeckung von Ötzi mit einem Empfang am 19. September und mit einem wissenschaftlichen Kongress vom 19. bis zum 21. September, bei dem zahlreiche neue medizinische und archäologische Erkenntnisse erwartet werden.

Der Empfang des Landeshauptmanns

zum 25. Jahrestag der Auffindung des Ötzi

findet am Montag, 19. September 2016, um 18 Uhr

im Südtiroler Archäologiemuseum,

Museumstraße 43, in Bozen statt.

Auf dem Programm der Veranstaltung, zu der Gäste, die in verschiedensten Bereichen mit dem Ötzi zu tun haben, geladen sind, stehen neben den Grußworten von Landeshauptmann Arno Kompatscher und Museen-Landesrat Florian Mussner auch Grußworte der Direktorin des Archäologiemuseums Angelika Fleckinger und der Direktorin der Landesabteilung Museen und des Betriebs Landesmuseen Karin Dalla Torre.

Hinweis für die Redaktionen:
Medienvertreter, die am 19. September am Empfang im Archäologiemuseum an der teilnehmen möchten, sind gebeten, sich zu akkreditieren. Journalisten, Fotografen und Kameraleute, die mit dabei sei möchten, sollten sich bis Montag, 19. September, 15 Uhr, im Archäologiemuseum (Tel. 0471 320114 oder Mail: press@iceman.it) melden.

(SAN)

Seitenanfang