News

Museen | 14.09.2016 | 14:54

Mehr Musik in den Landesmuseen: Vereinbarung mit Konservatorium

Konzerte von Musikstudierenden in den Museen sieht eine nun beginnende Zusammenarbeit zwischen dem Bozner Konservatorium und den Südtiroler Landesmuseen vor.

Junge Musik in den Landesmuseen: (v.l.) Karin Dalla Torre, Direktorin der Landesmuseen, Heinrich Unterhofer, Direktor des Bozner Konservatoriums und die Projektleiterin Ute DureggerJunge Musik in den Landesmuseen: (v.l.) Karin Dalla Torre, Direktorin der Landesmuseen, Heinrich Unterhofer, Direktor des Bozner Konservatoriums und die Projektleiterin Ute Duregger

Studenten des Konservatoriums Claudio Monteverdi in Bozen haben in Zukunft die Möglichkeit, in den stimmungsvollen Räumlichkeiten der Südtiroler Landesmuseen aufzutreten. Dies sieht eine Kooperation zwischen den Landesmuseen und dem Konservatorium vor. Vereinbart wurde sie kürzlich von der Direktorin der Landesmuseen Karin Dalla Torre und dem Direktor des Konservatoriums Heinrich Unterhofer. Ziel der Initiative ist es, die Museen für Jugendliche attraktiver zu gestalten, indem dort junge Musikerinnen und Musiker bei Ausstellungseröffnungen oder auch bei eigenen Konzerten auftreten. „Junge Leute und auch junge Künstlerinnen und Künstler sollen sich in unseren Museen zu Hause fühlen“, meint dazu Museenlandesrat Florian Mussner, „diese Konzerte können dazu beitragen, für Musik und Museen zu begeistern und sind folglich ein schönes Signal.“

Die Zusammenarbeit zwischen dem Konservatorium und den Landesmuseen fällt in den Rahmen der Initiative „Young & Museum“. Mit dieser im Jahr 2015 gestarteten Initiative der Landesabteilung Museen und des Museumsverbands Südtirol sollen die in Südtirol lebenden Jugendlichen für die Museen begeistert und gleichzeitig die Museen für die Bedürfnisse der Jugend sensibilisiert werden.

Informationen zu den einzelnen Konzerten gibt es demnächst auf der Internetplattform "Young Museum" des Museumsportals www.museen-suedtirol.it.

(SAN)

Seitenanfang