News

Museen | 04.10.2016 | 15:12

Vortrag über die Flora Apuliens am 7. Oktober im Naturmuseum

Die typische Frühlingsflora Apuliens ist am 7. Oktober Thema eines Vortrags im Naturmuseum Südtirol in Bozen. Alle Interessierten sind eingeladen.

Eine für Apulien typische Orchidee: Die Ophrys apulicaEine für Apulien typische Orchidee: Die Ophrys apulica

„Streifzüge durch die Flora Apuliens“ - so lautet der Titel eines Vortrags , der im Rahmen des Treffens des Arbeitskreises zur Flora von Südtirol am  Freitag, 7. Oktober, um 18 Uhr, im Naturmuseum Südtirol in Bozen stattfindet. Hans Madl aus Kaltern, pensionierter Koch und leidenschaftlicher Naturfotograf sowie Mitglied des Arbeitskreises "Flora in Südtirol", spricht dabei über den Süden Italiens, im Speziellen über Apulien und die Halbinsel Gargano, die immer schon ein Anziehungspunkt für Botaniker und Naturfotografen waren. Der Vortrag gibt einen Überblick über die typische Frühlingsflora des Gebietes. Alle Interessierten sind zum Vortrag eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Der Arbeitskreis "Flora in Südtirol" ist ein Kreis von Pflanzenliebhabern, der sich mit der Erforschung der Pflanzenwelt befasst und sich in regelmäßigen Abständen im Naturmuseum trifft, um Bilder zur Pflanzenwelt Südtirols und anderer Länder anzusehen und zu besprechen.

Weitere Informationen gibt es bei Thomas Wilhalm im Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, in Bozen (Tel. 0471 412971).

(SAN)

Seitenanfang