News

Museen | 21.10.2016 | 11:50

Schmetterlingsausstellung im Naturmuseum: Eröffnung am 26. Oktober

"bye bye butterfly" ist der der Titel der neuen Sonderschau im Naturmuseum Südtirol in Bozen, die am 26. Oktober eröffnet wird.

Modelle von Eiern und Raupen, die Metamorphose von der Raupe zum Schmetterling im Zeitraffer, Facettenaugen, Antennen, Sinneszellen an den Beinen, prächtige oder schlichte Farben, Augenflecken, Kringel und Streifen. Aber auch die weniger beliebten Kleider- und Mehlmotten - die neue Sonderausstellung im Naturmuseum Südtirol in Bozen trägt den Titel „bye bye butterfly - Heimische Schmetterlinge, tropische Gäste“ und befasst sich mit einer der bestuntersuchten Tiergruppen überhaupt. Ein aktuelles Forschungsprojekt zur Aufnahme des genetischen Profils der Arten verheißt dennoch neue Erkenntnisse. Die Ausstellung wird am Mittwoch kommender Woche, 26. Oktober um 18 Uhr eröffnet und ist bis Ende April 2017 täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr zu sehen. 

Anlässlich der Eröffnung veranstaltet das Naturmuseum von 15 bis 17 Uhr ein kostenloses Face painting zum Thema Schmetterlinge für Kinder, es ist keine Anmeldung nötig.

 

Die Eröffnung der Ausstellung „bye bye butterfly

 

ist am Mittwoch, 26. Oktober 2016, um 18 Uhr

 

im Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, in Bozen.

Mit dabei sind die Direktorin der Abteilung Museen und des Betriebs „Landesmuseen“ Karin Dalla Torre, der Direktor des Naturmuseums Südtirol Vito Zingerle und die Kuratorinnen der Ausstellung, Monika Lintner und Petra Kranebitter.

Hinweis für die Medien:

Am Mittwoch, den 26. Oktober findet von 10 bis 12 Uhr für die Medienvertreter zudem eine Vorschau statt. Dabei gibt es die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen sowie Aufnahmen und Interviews zu machen.

(SAN)

Seitenanfang