News

Museen | 28.10.2016 | 12:02

Dinosaurier in Italien: Kidscience-Workshop im Naturmuseum

Der nächste Termin der Veranstaltungsreihe Kidscience im Naturmuseum Südtirol ist ein Vortrag über Dinosaurier, und zwar am 3. November.

Dinosaurierspuren in Lavini di MarcoDinosaurierspuren in Lavini di Marco

Laufend werden in Italien fossile Reste von Dinosauriern gefunden, zumeist handelt es sich dabei um fossile Spuren dieser Tiere, manchmal jedoch auch um Skelettteile. Diese Funde vermitteln viele Informationen zur Biologie der fleisch- und pflanzenfressenden Dinosaurier.

Fabio Massimo Petti widmet sich dem Studium der Landwirbeltiere des Erdaltertums und des Erdmittelalters und ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter des MUSE in Trient und der Universität Sapienza in Rom tätig. Beim Vortrag „Dinosauri… in Italia“ beantwortet er folgende Fragen: Was ist ein Dinosaurier? Wie analysiert man deren Reste? Was erzählen sie uns? Und wie haben sie die Rekonstruktion unserer Geschichte beeinflusst?

Der Vortrag findet am Donnerstag, 3. November, um 15 Uhr im Naturmuseum Südtirol in Bozen in italienischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Mit der seit 2010 jährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe Kidscience will das Naturmuseum Kinder zwischen sieben und 13 Jahren für Wissenschaft und Forschung begeistern. Bei Vorträgen und Workshops zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen gibt es ihnen die Möglichkeit, mit Forscherinnen und Forschern aus verschiedenen Fachgebieten zu arbeiten, zu experimentieren, die neuesten Forschungsergebnisse aus erster Hand zu erfahren und somit in unbekannte Welten vorzudringen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Vorträgen und Workshops von „Kidscience“ gibt es auf der Webseite des Naturmuseum Südtirol www.naturmuseum.it oder auf dem Museumsportal.

(SAN)

  1. Dinosaurier-Modell in der Ausstellung DinoMiti [JPG 64 KB]

Seitenanfang