News

Museen | 07.12.2016 | 09:59

Naturmuseum: Vortrag über Schmetterlingsgruppe der Widderchen

Einen Vortrag über Widderchen und eine Führung durch die Schmetterlingsausstellung für Lehrer und Kindergärtnerinnen gibt es am 13. Dezember im Naturmuseum.

Die Schmetterlingsgruppe der Widderchen weist eine schier endlose Formenvielfalt aufDie Schmetterlingsgruppe der Widderchen weist eine schier endlose Formenvielfalt auf

Die Schmetterlingsgruppe der Widderchen oder Zygeniden weist eine schier endlose Formenvielfalt auf und reagiert sehr sensibel auf Umweltgifte. Für Südtirol sind die Zygeniden-Studien der vergangenen Jahrzehnte aufschlussreich, was die Veränderungen rund um die Lebensräume der Schmetterlinge betrifft. Zu diesem Thema referiert am 13. Dezember Gerhard Tarmann, ein Biologe und Erdwissenschaftler sowie der Gründer und langjährige Leiter des Forschungszentrums für Schmetterlinge des Alpenraumes am Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum in Innsbruck, der diese Tiere seit nunmehr 50 Jahren untersucht.

Der Vortrag findet am Dienstag, 13. Dezember um 20 Uhr und im Rahmen der Sonderausstellung “bye bye butterfly“ im Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, in Bozen statt. Vor dem Vortrag, und zwar um 17:30 bis 18:30 Uhr führt Tarmann Lehrer und Kindergärtnerinnen durch die Schmetterlingsausstellung.

Für beide Veranstaltungen ist keine Anmeldung notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen gibt es im Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, in Bozen (Tel. 0471 412964) und im Internet unter www.naturmuseum.it

(SAN)

Seitenanfang