News

Museen | 16.01.2017 | 11:02

Flora der Anden Argentiniens und Chiles: Vortrag im Naturmuseum

Die Flora der Anden Argentiniens und Chiles sind das Thema eines Vortrags, der am Freitag, 20. Jänner, im Naturmuseum Südtirol in Bozen stattfindet.

Vortrag im Naturmuseum: Die Flora der Anden Argentiniens und ChilesVortrag im Naturmuseum: Die Flora der Anden Argentiniens und Chiles

Die lebensfeindlichen Gebirgssteppen des Aconcagua-Gebiets, die unangetasteten Araukarienwälder und die Südbuchenwälder der patagonischen Anden. Beim Vortrag „Flora und Vegetation der Anden Argentiniens und Chiles“ geht es um die Vegetationstypen dieser Gegenden und um Eindrücke der dortigen imposanten Bergwelt.
Es referiert Andreas Hilpold, Biologe und Mitarbeiter an der Europäischen Akademie in Bozen.

Der Vortrag findet am reitag, 20. Jänner 2017, um 18 Uhr im Naturmuseum Südtirol in Bozen statt. Er wird für Lehrpersonen als Fortbildung anerkannt. Alle Interessierten sind willkommenDer Eintritt ist frei.

Mehr Informationen erteilt Thomas Wilhalm vom Naturmuseum Südtirol (Tel. 0471 413431).

(SAN)

Seitenanfang