News

Museen | 26.05.2017 | 14:56

Klimawandel: Fakten und Perspektiven-Symposium im Naturmuseum

Experten diskutieren am 29. und 30. Mai bei einem interdisziplinären Symposium im Naturmuseum über den Klimawandel und zeigen Fakten und Perspektiven auf.

Das Symposium zum Klimawandel ergänzt die kürzlich eröffnete Sonderausstellung „Snow Future“ im Naturmuseum Südtirol in Bozen: „Snow Future: Klimawandel – interdisziplinäre Zugänge“ und vereint sechs Fachleute aus unterschiedlichen Forschungsrichtungen, die Aspekte zum Klimawandel vorstellen. Die gesellschaftlichen Implikationen sind genauso zentral, wie meteorologische und geographische Fakten. Es nehmen teil: Georg Kaser, Glaziologe an der Universität Innsbruck, Luca Mercalli, Klimatologe und Vorsitzender der italienischen meteorologischen Gesellschaft Turin, Marie Rebecchi, Postdoktorandin für Ästhetik an der Hochschule für Sozialwissenschaften in Paris, Alexandra Heimes vom Zentrum für Literatur- und Kulturforschung in Berlin, Christoph Rosol, Wissenschaftshistoriker und Medienwissenschaftler aus Berlin und Birgit Sattler, Ökologin an der Universität Innsbruck.

Im Anschluss an die Kurz-Vorträge gibt es Gelegenheit, sich mit den Referenten bei einem Glas zu unterhalten. Anschließend diskutieren am Montag Georg Kaser, Marie Rebecchi und Christoph Rosol und am Dienstag Luca Mercalli, Alexandra Heimes und Birgit Sattler untereinander und mit dem Publikum. Maria Muhle, Philosophin an der Akademie der Bildenden Künste, München und Roland Psenner, Limnologe, EURAC-Research, Bozen moderieren die Diskussionsrunden.

Eröffnet wird das Symposium am

Montag, 29. Mai 2017

um 17 Uhr

im Naturmuseum Südtirol

Bozen, Bindergasse 1.

Bei der Eröffnung sind Valentino Pagani, Direktor des Landesressorts Denkmalpflege, Museen, Verkehrsnetz und Mobilität, Karin Dalla Torre, Direktorin der Landesabteilung Museen und der Landesmuseen, der Direktor des Naturmuseums Vito Zingerle, der Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats des Naturmuseums, Roland Psenner, und die sechs Referenten mit dabei.

Das Symposium findet am 29. und 30. Mai 2017 statt, jeweils von 17 bis 22 Uhr. Eine Simultanübersetzung Deutsch-Italienisch und Italienisch-Deutsch wird angeboten. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0471 412964 oder via Mail an benno.baumgarten@naturmuseum.it ist erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen erteilt das Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, Bozen (Tel. 0471 412964). Infos gibt es auch im Web unter www.naturmuseum.it.

(SAN)

Seitenanfang