News

Museen | 01.06.2017 | 12:49

Franzensfeste: „50X50X50 Landgewinn“ wird am 10. Juni eröffnet

„50X50X50 Landgewinn“ nennt sich die vierte Ausgabe der renommierten Kunstbiennale in der Festung Franzensfeste. Die Schau wird am 10. Juni eröffnet.

Nach den ersten drei Ausgaben von 2011, 2013 und 2015 zählt die Kunstbiennale in der Festung Franzensfeste mittlerweile zu den umfangreichsten und wichtigsten Schauen zeitgenössischer Kunst in Südtirol. 55 Kunstschaffende aus Südtirol und solcher, die in Südtirol leben, präsentieren dabei ihre Werke und zwar diesmal sowohl im Landesmuseum Festung Franzensfeste als auch bei einer Freiluftschau im Hofburggarten von Brixen. Auf diese Weise solle ein Überblick zum zeitgenössischen Kunstschaffen Südtirols und darüber hinausgegeben werden. Mehrere der mitwirkenden Künstler haben schließlich ihre Wurzeln in Südtirol, leben aber im Ausland und bringen in ihren Werken auch die dortigen Einflüsse zum Ausdruck.

Vorgestellt wird die Ausstellung am

Samstag, 10. Juni 2017

um 10.30 Uhr

im Landesmuseum Festung Franzensfeste

Franzensfeste, Brennerstraße.

Mit dabei sein werden Museenlandesrat Florian Mussner, die Direktorin der Landesabteilung Museen und des Betriebs Landesmuseen, Karin Dalla Torre, der Bürgermeister von Franzensfeste und Präsident des in der Festung Franzensfeste tätigen Vereins Oppidum Thomas Klapfer, Werner Zanotti, Geschäftsführer der Brixen Tourismus Genossenschaft und der künstlerische Leiter der Ausstellung, Hartwig Thaler.

Der Ausstellungsteil im Hofburggarten in Brixen wird

am Samstag, 10. Juni 2017

um 14 Uhr präsentiert.

(SAN)

Seitenanfang