News

Museen | 03.08.2017 | 14:00

Schlossfestspiele auf Schloss Tirol: Auftakt am 8. August

Mit der Uraufführung von Luis Zaglers Stück "Die Verfolgten" beginnen am Dienstag, 8. August, die Schlossfestspiele auf Schloss Tirol.

Am 8. August beginnen die Schlossfestspiele auf Schloss Tirol (FOTO: © Riki Gelf)Am 8. August beginnen die Schlossfestspiele auf Schloss Tirol (FOTO: © Riki Gelf)

Über 40 Darsteller nehmen bei den neu gegründeten Schlossfestspielen vor der beeindruckenden Kulisse von Schloss Tirol, dem Sitz des Landesmuseums für Kultur- und Landesgeschichte das Publikum mit auf die Reise in eine Liebesgeschichte zur Zeit der Freiheitskämpfe, religiöser Spannungen und des gesellschaftlichen Umbruchs Anfang des 19. Jahrhunderts. Aufgeführt wird heuer das Stück "Die Verfolgten" des Südtiroler Autors Luis Zagler, und zwar am 8. August (Premiere), am 11. und 12. August und dann vom 15. bis 19. August, jeweils um 21 Uhr. Regie führt der Österreicher Oliver Karbus.

Zaglers Stück basiert auf einer wahren Geschichte: "Es erzählt von der Verfolgung der Protestanten in Tirol, von der Macht der Justiz und der Kirche, von Missgunst und Neid, aber auch von Widerstand, Freundschaft, Hilfe in Not, Menschlichkeit, dem unbedingten Glauben an die Wahrheit und der Unbesiegbarkeit der Liebe", fasst es Regisseur Karbus zusammen. Unterstützt wird es dabei von Lichtdesign, Videokunst und Originalmusik.

Wer das Thema vertiefen möchte, kann noch bis Ende November die Sonderausstellung "Luther in Tirol" auf Schloss Tirol besuchen.

Info und Ticket unter www.schlossfestspiele.events.

(LPA)

  1. Probe für die Schlossfestspiele mit Niklas Mittregger, Jasmin Mairhofer (vorne) und Thomas Lackner (FOTO: © Riki Gelf) [JPG 9 KB]

Seitenanfang