News

Museen | 09.08.2017 | 16:06

Mariä Himmelfahrt: Südtiroler Landesmuseen auch am Feiertag geöffnet

Alle Südtiroler Landesmuseen sind am 15. August zugänglich, viele auch am Vortag, dem 14. August.

Das Archäologiemuseum mit dem Ötzi hält seine Tore für Besucher geöffnet (Foto: Südtiroler Archäologiemuseum)Das Archäologiemuseum mit dem Ötzi hält seine Tore für Besucher geöffnet (Foto: Südtiroler Archäologiemuseum)

Wer zu Mariä Himmelfahrt (15. August) eines der zehn großen Museen besuchen möchte, die in Besitz des Landes Südtirol sind, die dortigen Ausstellungen sehen und an den Veranstaltungen teilnehmen will, wird nicht vor verschlossenen Türen stehen. Und auch am vorhergehenden Brückentag, dem 14. August sind die meisten von ihnen offen. Geschlossen halten an diesem Tag nur das Südtiroler Landesmuseum für Jagd- und Fischerei auf Schloss Wolfsthurn in Mareit bei Sterzing, das Südtiroler Weinmuseum in Kaltern, das Naturmuseum Südtirol in Bozen und die Festung Franzensfeste.

Zu sehen sind in den Landesmuseen derzeit zum Beispiel die Ausstellung zu Martin Luther und Tirol im Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte - Schloss Tirol und die Schau zu den Alpenpässen im Touriseum - Landesmuseum für Tourismus auf Schloss Trauttmansdorff bei Meran. Das Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde in Dietenheim/Bruneck präsentiert zurzeit unter anderem eine Ausstellung zur Keramik, während dessen Ausstellung zu den von Frauen geführten Höfen zur Zeit des Ersten Weltkriegs auch heuer noch im Südtiroler Landesmuseum für Jagd- und Fischerei auf Schloss Wolfsthurn zu sehen ist. Die lokale Kulturgeschichte des Weines ist hingegen das Thema im Südtiroler Weinmuseum in Kaltern, während sich in der Festung Franzensfeste alles um zeitgenössische Kunst dreht. Im zweigeteilten Museum Ladin sieht die Lage folgendermaßen aus: Im Museum Ladin Ciastel de Tor in St. Martin in Thurn im Gadertal informiert die Dauerausstellung über die ladinischen Kultur, während die Exposition zum Höhlenbären Ursus ladinicus in dessen Zweigstelle, dem Museum Ladin Ursus ladinicus in St. Kassian zu sehen ist. Weiter geht dieser kulturelle Streifzug mit der Sonderausstellung zum Thema Kupfer im Südtiroler Archäologiemuseum und der Sonderausstellung zu Klimawandel und Kunst im Naturmuseum Südtirol, beide Museen befinden sich in Bozen. Das Angebot wird vom Südtiroler Bergbaumuseum abgerundet, das in seinen vier Standorten (Kornkasten Steinhaus und Schaubergwerk Prettau mit Klimastollen im Ahrntal, BergbauWelt Ridnaun Schneeberg und Erlebnisbergwerk Schneeberg Passeier) die lange Geschichte des Bergbaus in Südtirol erzählt.

Informationen:
www.museen-suedtirol.it

 

(LPA)

Seitenanfang