News

Museen | 09.10.2015 | 09:40

Meran im Ersten Weltkrieg: Fotobestand des Touriseum online

Wie sah Meran zur Zeit des Ersten Weltkriegs aus? Wie passte sich die Stadt den neuen Herausforderungen an? Und wie ging man mit den vielen verletzten und kranken Soldaten um? Antworten auf diese und viele andere Fragen zur damaligen Zeit gibt es auf rund 1100 Fotografien, die jetzt auf der Internetseite des Touriseum zu sehen sind.

Kriegsküche Kurhaus (FOTO: Touriseum)Kriegsküche Kurhaus (FOTO: Touriseum)

1094 Fotografien der Stadt Meran aus der Zeit zwischen 1914 und 1920 können Interessierte ab sofort in der Online-Datenbank des Südtiroler Landesmuseums für Tourismus - Touriseum durchstöbern. Die Fotografien gewähren einen Einblick in das Leben in Meran zur Kriegszeit. So zeigen sie Hotels, die zu Lazaretten wurden, verletzte und kranke Soldaten, die sich auf der Kurpromenade erholen oder Einheimische, die vor der Kriegsküche im Meraner Kurhaus Schlange stehen. Damit stellt die neue Fotosammlung des Touriseum ein wichtiges Zeugnis der Tourismusgeschichte Merans im 20. Jahrhundert dar. 

Die Schwarz-Weiß-Fotografien wurden von Karin Maringgele und Sandra Soffiatti über die vergangenen Monate mit der Unterstützung des Stadtarchivs, das eine große Fotosammlung von Albert Ellmenreich zu Meran im Ersten Weltkrieg beherbergt, vollständig dokumentiert und in die Datenbank des Museums aufgenommen. Ab sofort sind sie zusammen mit weiteren insgesamt über 18.000 Sammlungsobjekten auf der Internetseite des Touriseum unter www.touriseum.it sowie auf dem Kulturgüterportal KIS abrufbar.

Die Geschichte der Kurstadt Meran zur Kriegszeit sowie viele weitere Einblicke in die Verbindung zwischen Tourismus und Krieg zeigt das Touriseum in seiner aktuellen Sonderausstellung „Tourismus & Krieg“. Diese bleibt noch bis zum 15. November sowie an den Adventwochenenden geöffnet.

Mehr Informationen gibt es im Südtiroler Landesmuseum für Tourismus, St. Valentin-Straße 51a, in Meran (Mail-Adresse: info@touriseum.it; Telefonnummer: 0473 255655) sowie im Web unter www.touriseum.it. Ein Überblick über die Museen Südtirols ist hingegen auf dem Museumsportal www.museen-suedtirol.it zu finden.

(SAN)

  1. Soldatenunterkunft Kirchsteiger (FOTO: Touriseum) [JPG 71 KB]

Seitenanfang