News

Museen | 15.02.2016 | 16:31

Die Archäologie des Überetsch: Buchvorstellung am 22. Feburar

Der fünfte Forschungsband des Südtiroler Archäologiemuseums ist soeben erschienen. Er behandelt die Geschichte des Überetscher Raumes aus dem Blickwinkel der Archäologie. Vorgestellt wird er am Montag, 22. Februar 2016 im Südtiroler Archäologiemuseum.

Das Titelblatt der neuen PublikationDas Titelblatt der neuen Publikation

Die Anfänge der Besiedlung in den heutigen Gemeinden Eppan und Kaltern reichen bis in die Mittelsteinzeit zurück. Nun gibt der soeben erschienene fünften Forschungsband des Südtiroler Archäologiemuseums mit dem Titel "Die Archäologie des Überetsch" Einblick in diese Zeit.

Im ersten Teil des Buches werden die urgeschichtlichen Perioden von der Mittelsteinzeit bis zum Ende der Eisenzeit im Überetsch vorgestellt. Im zweiten Teil folgen 32 Aufsätze von einzelnen Fundstellen. Die meisten von ihnen legen neues Material zu schon bekannten Fundstellen vor, weitere behandeln neu entdeckte Fundorte.

Vorgestellt wird die neue Publikation



am Montag, 22. Februar 2016

um 11 Uhr

im Südtiroler Archäologiemuseum

Bozen, Museumstraße 43

durch Landesrat Florian Mussner, Abteilungsdirektorin Karin Dalla Torre und den Autor Günther Kaufmann, Konservator am Südtiroler Archäologiemuseum. 

(jw)

Seitenanfang